Drehmomentschlüssel  ... 82 Artikel

Seite
  • You're currently reading page Seite 1 von 9
  1. Wera 05075624001 Click-Torque C 5 Drehmomentschlüssel mit Umschaltknarre, 1/2 Zoll, 80-400 Nm
    332,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  2. Wera 05075620001 Click-Torque C 1 Drehmomentschlüssel mit Umschaltknarre Schwarz, Grün, 1/2", 10-50 Nm
    134,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  3. Wera 05075621001 Click-Torque C 2 Drehmomentschlüssel mit Umschaltknarre Schwarz, Grün 1/2", 20-100 Nm
    143,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  4. Wera 05075625001 Click-Torque C 2 Push R/L Einstellbarer Drehmomentschlüssel, 1/2", 20-100 Nm
    269,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  5. Wera 05075626001 Click-Torque C 3 Push R/L Einstellbarer Drehmomentschlüssel, 1/2", 40-200 Nm
    296,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  6. Wera 05075681001 Click-Torque C 3 Set 2 Drehmomentschlüsselsatz, 11-teilig
    233,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  7. GEDORE Torcofix Drehmomentschlüssel, 1/2 Zoll, 20-100 Nm, Pilzkopf-Umsteckvierkant mit Kugelsicherung, Stahlrohr, Schwarz/Blau
    170,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  8. GEDORE red Rad-Montage-Set im Kunststoffkoffer, Drehmomentschlüssel 40-200 Nm
    161,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  9. GEDORE 3550-UK-LS4 TORCOFLEX UK Set 1/2" 5tlg-40-200 Nm, Schwarz
    128,61
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
  10. GEDORE red Drehmomentschlüssel für Links- und Rechtsgewinde, 3/8 Zoll, 10-50 Nm, Stahlrohr, Rot/Schwarz
    98,91
    pro Packung, inkl. MwSt.
    Lieferzeit
    1–2 Werktage
Seite
  • You're currently reading page Seite 1 von 9

Drehmomentschlüssel und -produkte 

Der Drehmomentschlüssel ist als Schraub- bzw. Messwerkzeug fast unentbehrlich in jedem Bereich der Mechanik. Über das voreingestellte Anzugsmoment übt man Kraft auf die Schraube oder die Mutter aus. Damit stellt man sicher, dass die Mutter oder die Schraube die notwendige Klemmkraft besitzt und sich nicht selbstständig löst.

Was ist ein Drehmomentschlüssel?

Ein Drehmomentschlüssel ist ein Werkzeug, das dazu dient, ein bestimmtes Drehmoment auf ein Befestigungselement wie eine Mutter, einen Bolzen oder eine Zugschraube auszuüben. Er hat normalerweise die Form eines Steckschlüssels mit speziellen internen Mechanismen.

Ein Drehmomentschlüssel wird dort eingesetzt, wo es auf den festen Sitz von Schrauben und Bolzen ankommt. Er ermöglicht es dem Bediener, das auf das Befestigungselement ausgeübte Drehmoment einzustellen, so dass es an die Spezifikationen für eine bestimmte Anwendung angepasst werden kann. Dies ermöglicht die richtige Spannung und Belastung aller Teile. Ein Drehmomentschlüssel verwendet das Drehmoment in Newtonmeter (Nm) als Indikator für die Schraubenspannung.

Grundsätzlich gilt: Die meisten Drehmomentschlüssel sind aus verchromtem Stahlrohr gefertigt. Sie verfügen über ein Griffstück, einen Auslösemechanismus, eine umschaltbare Knarre und eine mit dem Griffstück verbundene Einstellvorrichtung mit Skala.

Wozu benötigt man einen Drehmomentschlüssel?

Es gibt viele Anwendungen, für die ein Drehmomentschlüssel verwendet werden kann. Bei TireXpert bieten wir alle Werkzeuge und Anforderungen für die Wartung Ihrer Reifen. In diesem Zusammenhang werden Drehmomentschlüssel verwendet, um die Schrauben, Bolzen oder Muttern zu befestigen, mit denen die Räder an einem Auto befestigt sind.

Warum ist es wichtig, einen Drehmomentschlüssel zu verwenden?

Ein zu starkes oder zu schwaches Anziehen der Radmuttern kann zu einer katastrophalen Beschädigung des Rades führen. Zu fest angezogene Radmuttern können beschädigt, gedehnt und gebrochen werden, vor allem wenn sie auf Schlaglöcher und Unebenheiten der Straße treffen. Zu schwach angezogene Radmuttern können sich lösen, was zu vorzeitigem Verschleiß und zum Lösen des Rades von der Nabe führt. Ein ungleichmäßiges Anziehen der Muttern am gleichen Rad ist ebenfalls problematisch: Es kann zu gebrochenen Muttern, Bewegungen, Vibrationen und sogar zum Lösen des Rades führen.

Es ist daher unbedingt erforderlich, das Anziehen der Muttern von Hand mit einem Drehmomentschlüssel zu überprüfen.

Marken

Wir bieten eine große Auswahl an Marken an, so dass wir in jeder Preisklasse eine gute Qualitätsoption anbieten können. Dies sind einige unserer meistverkauften Marken in der Kategorie Drehmomentschlüssel:

Proxxon LogoProxxon Logo
Hazet logoHazet logo
Wera LogoWera Logo
Gedore LogoGedore Logo
Stahlwille LogoStahlwille Logo
KS Tools LogoKS Tools Logo
BGS LogoBGS Logo
Goodyear LogoGoodyear Logo
SW Stahl LogoSW Stahl Logo
Heyco LogoHeyco Logo
Heytec LogoHeytec Logo
Cartrend LogoCartrend Logo

Welcher Drehmomentschlüssel ist der Richtige für mich?

Diese Frage ist von vielen Kriterien abhängig und lässt sich grundsätzlich nicht einfach beantworten. Es gilt die Regel: Beim Kauf eines Drehmomentschlüssels müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Die Preisunterschiede zwischen Drehmomentschlüsseln können enorm schwanken – je nachdem, ob man nur ein gutes Hobbywerkzeug sucht oder es dann doch ein richtig professionelles Tool sein soll.

Wenn Sie den Drehmomentschlüssel ein paar Mal pro Jahr brauchen, empfiehlt sich eine günstigere Variante. Mit diesen Modellen aus unserem TireXpert Sortiment fahren Sie besonders preisgünstig, ohne auf eine gute Qualität verzichten zu müssen: Günstige Drehmomentschlüssel.

Bei einer täglichen Nutzung empfehlen wir unsere Auswahl an hoch belastbaren Drehmomentschlüsseln von Marken wie STAHLWILLE oder Kraftmann: Drehmomentschlüssel für höchste Ansprüche.

Drehmomentschlüssel Kosten

Drehmomentschlüssel sind ab 14,00 € bis hin zu einer Preisspanne von 1.200,00 € erhältlich.

Der Preisunterschied hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Art des Drehmomentschlüssels (Digital, analog, usw.)
  • Genauigkeit und Kalibrierung
  • Newtonmeter-Bereich
  • Materialien
  • Einfacher Gebrauch

Teurere Optionen haben ihre Berechtigung und ihren Nutzen für Profis. Aber für die meisten Privatanwender ist der Unterschied zwischen Mittelklasse- und Spitzenmodellen zu gering, um ihn zu rechtfertigen.

Bei TireXpert finden sie ein breites Angebot an Drehmomentschlüsseln – von preiswerter bis zum Profimodell. Hier finden Sie alle unsere Drehmomentschlüssel preislich aufsteigend sortiert: Drehmomentschlüssel im Überblick.

Welche Drehmomentschlüssel sind die besten?

Der Autobild Drehmomentschlüssel-Vergleich 2021 gibt einen guten Überblick, welche Drehmomentschlüssel im Test überzeugen konnten und welche kein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

Mit der Auszeichnung „sehr gut“ schneiden im Autobild Test gleich fünf Produkte ab:

Testergebnis SKU Marke Modell Länge Abtrieb Drehmoment
Vergleichssieger 0401-0031-315 Hazet 5122-3CT 519,00 mm 1/2 Zoll 40-200 Nm
Preis-Leistungs-Sieger 0401-0030-587 Wera Click-Torque, C 4 595,00 mm 1/2 Zoll 60-300 Nm
Sehr Gut 0401-0025-306 Proxxon MicroClick MC30 335,00 mm 1/4 Zoll 6-30 Nm
Sehr Gut 0401-0032-258 Gedore Red R58900050 335,00 mm 3/8 Zoll 10-50 Nm
Sehr Gut 0401-0028-302 Stahlwille 730/20 Quick 455,00 mm 14×18 40-200 Nm

Diese Modelle überzeugen besonders durch ihre hohe Genauigkeit, gut lesbare Skala, spürbare Click-Signale und leicht zu betätigenden Klemmhebel im Griff.

FAQ Drehmomentschlüssel

1. Wie funktioniert ein Drehmomentschlüssel?

Drehmomentschlüssel ähneln in ihrer Funktion einem Ring- Maulschlüssel oder einer Ratsche. Verwendet werden sie sowohl zum Lösen als auch zum Festziehen von Bolzen und Muttern.

Diese Werkzeuge sind so kalibriert, dass sie ein bestimmtes Drehmoment auf ein Befestigungselement ausüben. Die Höhe des Drehmoments hängt von der Kraft am Griff des Werkzeugs und der Länge des Schlüssels ab. Zur Berechnung des Drehmoments gilt die Formel Kraft x Länge = Drehmoment.

Im Griff befindet sich eine mechanische Anzeige, die mit einer geeichten Skala verbunden ist. Wenn die Anzeige feststellt, dass das gewünschte Drehmoment erreicht ist, hört man auf, die Schraube zu drehen.

Um anzuzeigen, wie viel Drehmoment aufgebracht wird, verfügen die Werkzeuge im Allgemeinen über eine leicht ablesbare Skala oder ein Display.

Sie können so kalibriert werden, dass sie in lb-ft (pound-foot), lb-in (pound inch) oder Nm (newton meter) angezeigt werden. Auf dem europäischen Markt wird im Allgemeinen Nm verwendet.

2. Wie stelle ich Drehmomentschlüssel ein?

Schritt 1: Drehmoment herausfinden

Bevor man den Drehmomentschlüssel einstellen kann, müssen man herausfinden, welches Drehmoment für die Schrauben gebraucht wird. Alle nötigen Angaben sind auf den Verpackungen der Schrauben oder in der Bedienungsanleitung jedes Autos zu finden. Sollten dort keine Daten zu finden sein, lassen sich die Anzugsmomente ganz bequem online herausfinden. 

Schritt 2: Konterschraube

Einige Drehmomentschlüssel haben am unteren Ende des Handgriffs eine sogenannte Konterschraube. Diese muss auf jeden Fall zuerst gelöst werden. Die Schrauben sind mit wenig Kraft angedreht. Sie kann man deshalb bequem von Hand lösen.

Schritt 3: Einstellen

Über den drehbaren Griff lässt sich das Drehmoment einstellen. Eine Umdrehung sind 10 Newtonmeter. Auf der Stange jedes Drehmomentschlüssels ist eine Skala angebracht, die die Orientierung erleichtert.

Schritt 4: Genauigkeit

Am Handgriff findet sich ebenfalls eine Skala. Darüber werden die einzelnen Newtonmeter eingestellt.

Hinweis: Wenn alle Schrauben angezogen sind, muss man die Skala einmal komplett zurückdrehen. Der Drehmomentschlüssel sollte gespannt bleiben. Er wird mit der Zeit an Spannkraft verlieren.

3. Wann ist ein Drehmomentschlüssel erforderlich?

Der Drehmomentschlüssel ist als Messwerkzeug ein wichtiges Hilfsmittel bei jeder Arbeit mit Schrauben und Muttern. Besonders wichtig: Beim Reifenwechsel von Autos oder Fahrrädern müssen die Schrauben mit einer ganz bestimmten Kraft angezogen werden. Das ist ganz besonders bei Alufelgen wichtig! Aber auch verschiedene Fahrrad- und Motorradkomponenten sollte man bei Reparatur- und Wartungsarbeiten sehr präzise anziehen. In diesen Fällen kommt der Drehmomentschlüssel zum Einsatz. Es gilt zwar nicht immer die Regel „nach fest kommt ab“, aber ein falsches Drehmoment sorgt auf jeden Fall für Überlastung des Materials, für schnelleren Verschleiß oder bewirkt das Loslösen von Radschrauben.

4. Warum Räder mit Drehmomentschlüssel anziehen

Der Drehmomentschlüssel ist nicht nur beim Radwechsel, sondern auch beim Nachziehen der Muttern unerlässlich. Nur mit dem richtigen Drehmomentschlüssel kann man die Radschrauben richtig anziehen. Der Dreh- und Angelpunkt ist hier der sogenannte Drehmomentwert (auch Anzugsmoment genannt). Der Drehmomentwert ist für jedes Auto bzw. jede Felge vorgeschrieben.

Er beschreibt, mit welcher und wieviel Kraft die Radschrauben festgezogen werden müssen. Dieser Wert muss unbedingt eingehalten werden. Nur so wird gewährleistet, dass die Schrauben die Belastungen beim Fahren aushalten und das Rad sicher in Position gehalten wird.

Sind die Schrauben zu leicht angezogen, könnten sie sich während der Fahrt lösen. Wenn die Radschrauben zu fest sitzen, können sie abreißen oder beschädigt werden. Mit Hilfe des Drehmomentschlüssels kann man die Radschrauben exakt mit dem vorgeschriebenen Anzugsmoment festziehen. Dafür muss man nur den Wert am Werkzeug korrekt einstellen und loshebeln. Wenn das Anzugsmoment erreicht ist, hört und spürt man ein deutliches Knacken im Schlüssel. Im Fahrzeughandbuch findet man den optimalen Drehmomentwert für das Auto bzw. die montierten Felgen.

5. mit Drehmomentschlüssel lösen

Ein Drehmomentschlüssel ist ein Montagewerkzeug. Ein Drehmomentschlüssel ist ein empfindliches und äußerst präzises Tool zum Anziehen von Schrauben und Muttern. Es sollte also grundsätzlich nicht zum Lösen verwendet werden!

6. Radmuttern mit Drehmomentschlüssel nachziehen

Kontrollieren Sie den Sitz Ihrer Radmuttern regelmäßig – ob nach einem Reifenwechsel oder vor einer längeren Fahrt. Justieren Sie bei Bedarf nach.

  • Schritt 1: Legen Sie den 1. Gang des Autos ein und ziehen Sie die Handbremse an. Halten Sie den Drehmomentschlüssel bereit.
  • Schritt 2: Stellen Sie den Drehmomentschlüssel auf den vorgegebenen Wert ein.
  • Schritt 3: Ziehen Sie die Radschrauben nacheinander über Kreuz nach. Drehen Sie mit dem Drehmomentschlüssel im Uhrzeigersinn.
  • Schritt 4: Entspannen Sie den Drehmomentschlüssel. So erschlafft die Feder nicht und die eingestellten Drehmomentwerte stimmen auch zukünftig. Bei einer erschlafften Feder gibt der Drehmomentschlüssel bereits vor Erreichen des eingestellten Werts nach.

Tipp:

Achten Sie immer darauf, die Radschrauben über Kreuz festzuziehen. Das sorgt dafür, dass das Rad richtig sitzt.